Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 483 mal aufgerufen
 Sonstiges
Basti75 Offline



Beiträge: 128

22.04.2010 15:09
Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

An alle Betriebseisenbahner,
gibt es in den BW`s Loks, die als Ersatz für eventuell ausfallende Loks dienenß Wenn ja, würde mich auch die Stückzahl pro Baureihe interessieren. Sollte es eine Internetseite geben, bitte auch mit angeben.
Ich danke Euch im vorraus!
Es grüßt Euch
Bastian

Dreg59 Offline



Beiträge: 48

22.04.2010 16:09
#2 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Hallo,
da gibt es strategische Planungen der Fahrzeugeigentümer! Herangehensweise:
Planung 1 = Laufplanbedarf (tgl. Lokbedarf für alle Regelzüge)
Planung 2 = Sonderbedarf (Lokbedarf in der Fahrplanperiode für Saisonverkehre /Baufahrplanzüge oder Sonderzüge)
Planung 3 = Instandhaltungsbedarf (Prozentualer Planwert zu 1+2. Dieser Wert in % ist ein Unternehmerischer Planwert) ergibt
Summe Betriebspark Lok

Beispiel: 100 Lokomotiven Betriebspark - 85 Lok Laufplan - 3 Sonderlok, damit dürfen maximal 12 (entspr. 12%) Lokomotiven täglich in den Werkstätten stehen oder sind Reserve! Ausgangspunkt der Planung ist immer der vorhandene Betriebspark. D.h., die Planung ergibt Überbestände oder Bedarfe an Lokomotiven! Verstanden?

Basti75 Offline



Beiträge: 128

22.04.2010 16:32
#3 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Hallo Dreg59,
herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Nun weiß ich wieder mehr. Sollte man als Modellbahner auch immer Ersatzloks vorrätig haben? Ich mache das so auf meiner Anlage. Aber nur bei einigen wenigen Zügen.
Es grüßt Dich
Bastian

243 243 das Doppelte Lottchen Offline



Beiträge: 260

22.04.2010 17:19
#4 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Zitat von Dreg59
Hallo,
Beispiel: 100 Lokomotiven Betriebspark - 85 Lok Laufplan - 3 Sonderlok, damit dürfen maximal 12 (entspr. 12%) Lokomotiven täglich in den Werkstätten stehen oder sind Reserve! Ausgangspunkt der Planung ist immer der vorhandene Betriebspark. D.h., die Planung ergibt Überbestände oder Bedarfe an Lokomotiven! Verstanden?



Da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Man geht vom Planbedarf aus, und rechnet eine Reserve von 20% (ca.) dazu. Wenn also 20 plantage vorgesehen sind (aus alle Umläufen, inkl. Werkstattanteil), werden 0,4 Loks vorgehalten. da 0,4 nicht geht, ist es eine Reserve Lok. Desto kleiner der Bedarf, desto größer ist der (dann meist ungewollt höhere) Reservebestand. Wenn du´also nur 2 Plantage hast, und eine Reservelok, hast du schon 50% Reserve. Man orientiert sich aber an ca. 20% Reserveanteil.

Edit: BR 648.0: 6 Plantage, 6 Fahrzeuge. Reserve 0, 648.3 22 Plantage (oder sind 23?) bei 25 Fahrzeugen, Reserve 2 oder 3. Um nur mal 2 Beispiele zu nennen.
Was die 112er in S-H jetzt angeht, müßte ich die Zahlen erst zusammensuchen

der.hannes Offline



Beiträge: 15

22.04.2010 17:52
#5 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Zitat
Wenn also 20 plantage vorgesehen sind (aus alle Umläufen, inkl. Werkstattanteil), werden 0,4 Loks vorgehalten. da 0,4 nicht geht, ist es eine Reserve Lok.



20% bei 20 Loks sind 4 Loks ;)

243 243 das Doppelte Lottchen Offline



Beiträge: 260

22.04.2010 20:12
#6 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Zitat von der.hannes

Zitat
Wenn also 20 plantage vorgesehen sind (aus alle Umläufen, inkl. Werkstattanteil), werden 0,4 Loks vorgehalten. da 0,4 nicht geht, ist es eine Reserve Lok.


20% bei 20 Loks sind 4 Loks ;)




Oh, scheiße... Rechnen kann ich auch nicht mehr. Wir Zet das ich Urlaub habe...

Railpeter Offline




Beiträge: 204

22.04.2010 21:24
#7 143 in Rostock antworten

Moin,
8 Plantage werktags, 9 vorhandene Loks.

Also eine Reserve, reicht gelegentlich mal nicht, sodass eine 112/114 bzw. 628/642 aushilft (gg.f auch mehrere).

Grüße Peter

Dreg59 Offline



Beiträge: 48

28.04.2010 20:19
#8 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Also egal wie auch immer! Es war eine Beispielrechnung und ein fach mal richtig lesen! Es gibt eine DV 948 die gab es sowohl bei der DB als auch der DR, da steht alles drin wie Lokbedarfe geplant werden! Inhaltlich waren die gleich und wenn ich meiner Geschäftsleitung 20 Prozent Instandhaltungsreserve vorschlage erklären die mich für unfähig!
Mal richtig lesen, den prozentualen Teil gibt der Fahrzeugeigentümer vor! Mit 20 Prozent Instandhaltungsreserve gewinnt keiner eine Ausschreibung! Die Vorgaben liegen in der Regel zw. 10 und 12 % MfG

243 243 das Doppelte Lottchen Offline



Beiträge: 260

28.04.2010 21:29
#9 RE: Ersatzloks in den Bahnbetriebswerken antworten

Zitat von Dreg59
...Es gibt eine DV 948 ..., da steht alles drin wie Lokbedarfe geplant werden!



Danke für den Tip, werd ich nächste Woche mal machen.

Gliederzüge »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de