Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 719 mal aufgerufen
 Alles zum Thema: Baureihe 143
Basti75 Offline



Beiträge: 128

24.10.2010 09:56
z-Stellungen antworten

Hallo Leute,
warum fährt eine Lok trotz z-Stellung? Bei den Bildern ist eine Lok im Dresdner Hbf zu sehen. Aber beim Lokporträ ist die Lok 2008 als z-Stellung.
Wäre es möglich, mir das zu erklären?
Ich danke Euch!

tf1989 Offline



Beiträge: 35

24.10.2010 10:11
#2 RE: z-Stellungen antworten

Hallo!
Wenn du in die Statistik/Revisionen der 143 278 reinschaust, wirst Du sehen das die Lok am 5.3.2007 (nach 8 Jahren - letzte Unt. LDX 05.03.1999) Revisionsablauf hatte. Deshalb wurde sie 2007 z-gestellt. Weil aber scheinbar doch nach einiger Zeit wieder Bedarf an der Lok bestand wurde sie 2008 nach Dessau gebracht und bekam am 04.12.2008 eine neue Revision. Deshalb ist sie seit diesem Zeitpunkt wieder im Dienst und kann bis maximal 04.12.2016 weiter eingesetzt werden. Leider wurde das in die Statistik der Lok nicht eingepflegt!

Basti75 Offline



Beiträge: 128

24.10.2010 11:37
#3 RE: z-Stellungen antworten

Hallo tf1989,
ich danke Dir für die Information. Ich habe da mal reingeschaut. Das freut mich, dass die Lok noch fahren darf.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

Railpeter Offline




Beiträge: 204

24.10.2010 17:45
#4 RE: z-Stellungen antworten

Moin,

die 8-Jahres-Regelung ist mittlerweile überholt. Eine Lok kann im Heimatwerk unter gewissen Umständen (Kilometerwert, Zustand, etc) nach Ablauf der 8 Jahre noch zweimal eine IS930 erhalten, womit jeweils ein Jahr länger gefahren werden darf.

Wird bereits auch praktiziert, siehe 218 104 oder 218 499.

Grüße Peter

Webmaster Offline



Beiträge: 155

24.10.2010 18:53
#5 RE: z-Stellungen antworten

Eine IS930 ist eine vereinfachte HU, die auch 6 Jahre gültig ist, solange der Kilometergrenzwert der Lok nicht überschritten wird. Theoretisch kann auch eine IS 930 zweimal um ein Jahr verlängert werden, aber das wird wohl kaum in Frage kommen, da die Kilometer vorher erreicht sein müßten.

Die bisher an der Lok angeschriebenen Verlängerungsdaten werden entfernt und das Datum des Abschlusses der IS 930 angeschrieben.

PS: Ist quasi eine HU im Heimatwerk ohne Rückstellung der Laufkilometer

Basti75 Offline



Beiträge: 128

24.10.2010 19:23
#6 Kilometergrenzwert antworten

Hallo,
gibt es für jede Lokbaureihe eine bestimmte Kilometerbegrenzung? Es hängt bestimmt vom Einsatzgebiet ab oder täusche ich mich da?
Vielen Dank!

Webmaster Offline



Beiträge: 155

24.10.2010 20:11
#7 RE: Kilometergrenzwert antworten

Ja, jede Lokbaureihe hat einen Kilometergrenzwert. Unabhängig von der Beheimatung der Lok.
Bei der BR 143 mußte er so um die 1,5 Mio km liegen. Genau weiß ich es aber leider nicht.

Railpeter Offline




Beiträge: 204

25.10.2010 16:25
#8 RE: Kilometergrenzwert antworten

Danke für die Info.

Peter

Bernd78 Offline



Beiträge: 115

30.11.2010 01:02
#9 Geht der Stern der 143 jetzt schneller unter?? antworten

Nehmen die Z-stellungen mehr zu oder täusche ich mich da?? Kann man die 143 nicht modernisieren und leistungstärker machen?? 20Jahre, hey deswegen ist die nocht nicht mal alt.

mfg Bernd

Railpeter Offline




Beiträge: 204

30.11.2010 20:39
#10 RE: Geht der Stern der 143 jetzt schneller unter?? antworten

Was willst du da alles modernisieren? Dafür ist die Technik viel zu kurzlebig, die Technik zu aufwendig und teuer.
Wie lange fährst du heutzutage ein den den selben PC? Auch 20 Jahre? Und dann ggf. nur Kleinigkeiten modernisieren?

In Zeiten von stärkerer Beschleunigung, sparsameren Drehstrommotoren, Energierückspeisung beim Bremsen und modularer Ersatzteilhaltung und vielem mehr ist auch die 143 nicht mehr zeitgemäß.

Und wenn man das alles modernisieren wollte, wäre eine Neubaulok um vieles billiger.

Grüße Peter

143 331-7 »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de